Kompanieversammlungen der St. Hubertus-Schützen
Am Sonntag, den 10. März 2019 finden die Kompanieversammlungen aller drei Kompanien der
Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel in der Schützenhalle statt. Alle Schützen sind
herzlich eingeladen. Beginn der Versammlungen ist 10 Uhr.

Jungschützen sammeln Weihnachtsbäume ein
Traditionell findet zu Beginn des neuen Jahres wieder eine Weihnachtsbaumsammelaktion der
Jungschützen statt. Die ausgedienten Bäume werden am kommenden Samstag, den 12. Januar
2019 ab 14 Uhr eingesammelt, um sie zu entsorgen.
Die Stemeler werden daher gebeten, Ihre Weihnachtsbäume rechtzeitig an den Straßenrand zu
legen. Die Abholung erfolgt wieder gegen eine kleine Spende.


Hubertus-Fest
Hubertus-Fest

Theateraufführung zum Stemeler Hubertusfest

Die Theatergruppe Stemel präsentiert die Beziehungskomödie „Liebe, Frust und Schwiegermütter“

von Hans Schimmel.

Samstag, 09. November 2019

Einlass: 18.00 Uhr

Theater: 19.30 Uhr

Im Anschluss Musik und Tanz

Sonntag, 10. November 2019

Einlass/Cafeteria: 14.00 Uhr

Theater: 16.00 Uhr

Im Anschluss gemütliches Beisammensein

Verkaufsstellen:

Autohaus Georg Blome GmbH, Sundern und bei den Mitgliedern der Theatergruppe Stemel

Preise:

Erwachsene 08,00 Euro | Kinder (bis 14 Jahre): 06,00 Euro

Ausrichter:

Pfarrgemeinderat Stemel, Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel

Zum Stück: „Nach knapp fünfundzwanzig Ehejahren hat auch bei Willi und Gisela Eiermann der

Alltag die Leidenschaft erlahmen lassen. Damit Willis erotische Sinne wieder erwachen, hat sein

Kumpel Paul die glorreiche Idee eine Anzeige im Internet aufzugeben, um ein diskretes Treffen mit

einer der Bewerberinnen zu organisieren. Logisch, dass Willis Gattin von diesem Vorhaben nichts

erfahren darf. Ohne dass die beiden Helden es ahnen, plant Giselas Freundin Waltraut fast zur

gleichen Zeit das gleiche wie Paul und Willi. Sie möchte damit erreichen, dass ihre beste Freundin

endlich wieder Schmetterlinge im Bauch spürt. Zu dumm, dass die beiden unerfahrenen Fremdgeher

aus Versehen ihre Adresse zusammen mit der Annonce gleich mit veröffentlichen. Bald steht die

Klingel bei den Eiermanns nicht mehr still und die Verehrer geben sich die Klinke in die Hand. Dass

ausgerechnet jetzt Willis Schwiegermutter Ilse ihre Tochter besucht, macht die Situation auch nicht

gerade unkomplizierter. Sie hat auf der Fußgängerzone des Städtchens zwei seltsame Menschen

kennengelernt, die einer Sekte angehören und Ilse nicht mehr aus den Klauen lassen wollen. Die

Situation läuft komplett aus dem Ruder, als Einbrecher Ede sich ausgerechnet die Wohnung der

Eiermanns für einen Bruch aussucht und leicht hinein, aber nicht mehr heraus kommt. Eine rasante

Tür-auf-Tür-zu-Geschichte mit einem überraschenden Ende.“